Finanzierungsstruktur optimieren mithilfe eines Debt Advisers

Der angemessene Einsatz von Eigen- und Fremdkapital ist für jedes Unternehmen zentral. Unabhängige Finanzierungsberater können dabei helfen, die optimale Finanzierungsstruktur zu den besten Konditionen zu finden.

Der klassische Mittelständler verfügt meist über mehrere Hausbankbeziehungen, mit denen er in der Regel vertrauensvoll zusammenarbeitet. Neue Finanzierungen werden mit diesen Banken besprochen und abgeschlossen. Bei genauerer Betrachtung besteht bei der Finanzierungsstruktur vieler Unternehmen jedoch signifikantes Optimierungspotenzial. Einer der Gründe dafür liegt sicherlich in der mangelnden Unabhängigkeit der Finanzierungsberatung seitens der Banken. Firmenkundenbetreuer der Banken mögen zwar den Eindruck erwecken, sie würden den Unternehmer unabhängig beraten. Zugleich müssen sie aber – um die jährlich vorgegebenen Vertriebsziele zu erreichen – ihre eigenen Produkte an den Mann bringen. Eine neutrale Analyse und Bewertung von Handlungsoptionen kann daher von Hausbanken nicht erwartet werden. Der unabhängige und spezialisierte Finanzierungsberater (Debt Adviser) löst diesen Konflikt auf. Dabei ersetzt er keinesfalls den Anwalt oder den Steuerberater als langjährige Berater des Unternehmens. Vielmehr arbeitet er intensiv mit den Unternehmervertrauten zusammen und bringt spezialisiertes Wissen zu Finanzierungsthemen mit an den Tisch. Mithilfe dieses Teams erhält der Mandant die bestmögliche Finanzierungsstruktur.

Prozessmanagement von Anfang an

Ein Finanzierungsprozess sollte gut vorbereitet sein. Zunächst geht es um strategische Fragestellungen: Welche Finanzierungsform und welches Finanzierungsinstrument sind vor dem Hintergrund der konkreten Ziele und Absichten des Unternehmens am besten geeignet? Welche Alternativen gibt es? Nach der Beantwortung dieser Fragen müssen der Businessplan und die Strategie des Unternehmens für den Finanzierungsprozess entsprechend angepasst werden.

Der Debt Adviser bereitet den Kunden intensiv auf einen Finanzierungsprozess vor und bringt so viele Unternehmer oftmals erst in die Lage, auf Augenhöhe mit den Bankern zu verhandeln. Darüber hinaus erhöhen strukturierte Prozesse für alle Parteien die Effizienz der Abläufe und die Planungssicherheit.

Finanzierungsberater haben gegenüber Steuerberatern – und häufig auch gegenüber Anwälten – den Vorteil, dass sie eine Vielzahl von Finanzierungen pro Jahr begleiten. Sie kennen jede Änderung, jeden Stimmungsumschwung im Finanzierungsumfeld und können einschätzen, welche Produkte und Strukturen für den jeweiligen Kunden die beste Lösung darstellen. Damit steigt die Umsetzungswahrscheinlichkeit der gewünschten Finanzierung.

Entlastung für das Tagesgeschäft

Je nach Umfang und Zielsetzung kann ein Finanzierungsprozess sehr arbeitsintensiv sein. CFOs und Treasurer müssen Tagesgeschäft und Spezialprojekte unter einen Hut bekommen. Die Einbeziehung von spezialisieren Beratern entlastet das Management. Der Berater agiert als verlängerte Werkbank und stellt für den Zeitraum des Finanzierungsprojekts Arbeitskapazität zur Verfügung, sodass das Tagesgeschäft möglichst wenig belastet wird. Der Debt Adviser kann einzelne Projektaufgaben selbstständig abarbeiten, stimmt sich dabei aber regelmäßig mit dem Auftraggeber ab und begleitet den Finanzierungsprozess bis zur Auszahlung des Kredits.

Optimierung der Konditionen

Vielen Kunden ist es wichtig, ihre Kernbanken bei anstehenden Finanzierungen zu berücksichtigen. Der Debt Adviser beachtet durchaus die Vorteile solch langjähriger Verbindungen bei seiner Bewertung. Mitunter ist es aber nicht sinnvoll, an alten Bankbeziehungen festzuhalten, wenn die kommerziellen Eckpunkte zu weit auseinander liegen. Daher gehört es zu jedem guten Verhandlungsprozess dazu, verschiedene Optionen abzuwägen. Nur so können die Finanzierungskonditionen verbessert werden. Regelmäßig zeigt der Vergleich der Angebote vor der Einbeziehung eines Debt Advisers mit den Konditionen nach der Durchführung eines strukturierten Prozesses den klaren Vorteil von Wettbewerb. Die Gebühren des Finanzierungsberaters refinanzieren sich so sehr schnell über langfristige Einsparungen.

Illustration: 123rf.com/hstrongart